Waldexkursion (Teil 3) – Kirschen und Co.

Die Waldexkursion ist noch nicht zu Ende, denn es fehlen noch eine ganze Menge Bäume, zum Beispiel die Kirsche. Zusätzlich beschreibe ich heute verschiedene Bäume mit gefiederten Blättern.

Kirsche

  • Kirschblüte_Apr13Alle Kirschen sind Frühblüher, dass heißt sie blühen meist bevor ihnen Blätter wachsen. Auf dem Bild sieht man deutlich, dass das nicht immer der Fall ist.
  • Kirschen kann man an den kleinen Drüsen links und rechts an den Blattansätzen erkennen.
  • Es gibt unheimlich viele verschiedenen Kirschen, z.B. Vogel-Kirsche, Sauer-Kirsche und die Kirschpflaume. Sie alle gehören zu den Rosengewächsen.
  • Die Borke der Kirsche ist horizontal gestreift.

Schwarzer Holunder

  • Holunder ist ein Busch der weiße Blütendolden trägt und jetzt im August schwarze Früchte hat, die man prima zu Saft oder Marmelade verkochen kann. Ungekocht sind die Früchte ungenießbar bis giftig.
  • Das Holunder-Blatt ist gefiedert und hat fünf Teile.
  • Im Ast des Holunders ist weißes Mark.
  • Der Volksglaube spricht dem Holunder eine Schutzwirkung gegen Magie und Feuer zu. Außerdem sagt man es leben gute Hausgeister in den Sträuchern, so dass man vor einem Holunder-Busch immer den Hut ziehen soll.

Eberesche

  • Die Eberesche wird auch Vogelbeere genannt.
  • Die Früchte der Eberesche sind orange und eigenen sich prima als Grundlage für Gelee. Dieses Gelee passt besonders gut zu Wildbret, weil es neben der süßen auch eine bittere Note aufweist.
  • Ebereschen haben ein gefiedertes Blatt. Die einzelnen Blätter sind gezahnt und spitz zulaufend.
  • Sie bietet gute Äsung für viele Wildarten (Rehwild, Rotwild, Dachs, Fuchs etc.) und ihre Blätter zersetzen sich schnell und tragen so zur Humusbildung bei.

Robinie

  • Wird auch Scheinakazie genannt und stammt ursprünglich aus Nordamerika, ist also eine Neophyte.
  • Die Robinie hat eine sehr borkige Rinde und ein gefiedertes Blatt mit glattem Rand und runden Enden.
  • Sie ist giftig und trägt Stacheln an den Ästen.
  • Honig der als Akazienhonig vermarktet wird ist eigentlich Robinienhonig.

Esche

  • Die Esche ist ein Edellaubholz, da ihr Holz gleichzeitig fest und elastisch ist.
  • Trägt gefiederte Blätter mit einem glatten Blattrand, die spitz zulaufen.
  • Ist ein Frühblüher und entwickelt ihre Blätter aus schwarzen Knospen.
  • In der nordischen Mythologie kommt der Esche eine besonderer Rolle zu: Der Weltenbaum Yggdrasil ist eine Esche.
Advertisements

Ich freue mich über deine Meinung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s