Die Prinzessin unter den Blumen – Die Gemeine Wegwarte

Cichorium intybu

Fundort: am Wegrand in sonniger Lage

Fundzeit: Mitte Juli

Die gemeine Wegwarte, auch unter dem Namen Zichorie bekannt, findet man an den Wegrändern in Mitteleuropa sehr häufig. Sie ist eine Pionierpflanze, das heißt dort wo noch fast nichts wachsen kann, ist die Wegwarte in der Lage zu wurzeln und sich zu verbreiten. Interessanterweise ist die Wegwarte die Mutter des Chicorée und des Radicchio. Die Wurzeln der Wurzelzichorie wurde als Kaffee-Ersatz geröstet, der sogenannte Muckefuck war geboren. Seit dem Mittelalter werden der Wegwarte selbst magische Kräfte zugeschrieben. Angeblich soll man einen Liebeszauber mit ihr ausführen können. Nach einer alten Sage ist nämlich die Wegwarte gar keine Blume, sondern eine verwunschene Prinzessin mit blauen Augen, die darauf wartete, dass ihr Prinz von seinem Kreuzzug zurückkehrt.

Advertisements

Ich freue mich über deine Meinung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s